Warum die Seite Partnersuche im Internet Analysen Tipps Psychologie Büchershop Kontakt Für Webmaster und Partnerseiten Admin
Startseite Tipps Tipps für Hobbies

Tipps


Tipps für das erste Date! Tipps für Beziehungspflege Tipps für Kommunikation Tipps für die Ehe Tipps fürs Ende einer Beziehung Tipps für Hobbies Gedanken zu Parfüm und Rasierwasser

Sitemap Impressum

Hobbies pflegen

Dein Lebensalltag schafft die Basis für Kommunikation und Partnerfindung. Dieser Lebensalltag besteht im Wesentlichen aus Job und Hobbies, etwas "Freizeit" und Schlaf. Du bist Profi in Deiner Arbeit und Du kannst ihr oder ihm Deine Geschichten aus Deiner Arbeitswelt erzählen. Die Freizeit wird häufig für Hobbies verwendet, oder man verbringt sie mit Zerstreuung, wie fernsehen, bummeln, einkaufen, Freunde treffen usw.. Hobbies kannst Du Dir selbst recht schnell schaffen, sie müssen nur zu Dir passen. Durch Hobbies eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten für Kontakte und Kommunikation. Im Folgenden beschreibe ich ein paar Möglichkeiten für Hobbies, die Du Dir zulegen könntest, um ein wenig mehr bieten zu können als die "Konkurrenz". Die Auflistung möglicher Steckenpferde ist willkürlich und nur beispielhaft und alles andere als vollständig, sie soll nur Impulse für Veränderungen geben.

Reisen: über Reisen und besondere Urlaube hast Du ein Kontaktforum erster Klasse, Du kannst sogar dabei wählen, ob Du in Gegenwart vieler Singles sein willst. Robinson Reisen in Singlehotels oder Reisen für Singles werden ja genau zu diesem Zweck angeboten. Kulturreisen bringen Dich in Die Nähe von Menschen, die Kultur lieben und immer sind in diesen Gruppen Frauen oder Männer, die sich dieses Hobby teilen wollen. Urlaubsreisen an bekannte Badestrände (Mallorca, Ibiza, Fuerteventura usw.), wo sich viele junge Leute treffen, sind eine wahre Fundgrube für zukünftige Partner. Gruppenreisen mit gemeinsamer Sportaktivität, wie Motorradtouren, Fahrradtouren oder Bergwanderungen laden zu Partnersuche ein. Nebenbei bringen Reiseerlebnisse Gesprächsstoff für Kommunikation zu Hause.

Tanzen: Tanzen in Tanzschulen bietet sich als sportliches Hobby an, dabei ist das Angebot an Tanzstilen richtig groß. Klassisch, Latein, Disco, HipHop, Spanisch, und viele andere Stile mehr. Häufig suchen Tanzschulen händeringend Singledamen oder Singleherren für ihre Schüler. Es werden auch Tanzpartneraushilfen gesucht. Ein wundeschönes, richtig sportliches Partnersuchhobby, das auch seine Spuren in der Freizeit hinterlassen wird.

Sportvereine: besonders Mannschaftssportarten erlauben neue Kontakte zu aktiven Menschen. Fußball-, Handball-, Basketball-, auch Tennis-, oder Badminton-, und viele weitere andere Vereinssportarten bieten sich an, um in der Freizeit unter Menschen zu kommen und passende Partner zu finden. Neben der sportlichen Tätigkeit kann man sich auch im Vereinsleben engagieren. Für viele Vereinsmitglieder ist das Bier mit Freunden danach oder das Quasseln in der Frauenrunde nach dem Sieg sogar der wichtigste Bestandteil der sportlichen Aktivität.

Kampfsport: es gibt viele Arten von Kampfsport, wie Judo, Karate, WT, usw. Man findet in jeder größeren Stadt Trainingsangebote in Vereinen. Kampfsport vermittelt Selbstbewusstsein, Körperbeherrschung, Vertrauen auf sich selbst und ist ein besonderes Angebot gegen Schüchternheit. Nebenbei lernt man auch potentielle Partner kennen.

Volkshochschule: Gemeinsames Lernen von neuen Dingen, das verbindet, gibt Gesprächs- und Kontaktstoff ohne Ende. Man kann sich vorher oder nachher treffen um das Gelernte zu vertiefen. Dabei kommt man sich zwanglos und unverbindlich näher und muss häufig nur abwarten, bis es "funkt".Sprachen, Basteln, Kochkurse, Psychologie, Esotherik, Sport, Entspannung, das alles und noch mehr wird in Volkshochschulen angeboten. Also suche Dir Deine Leidenschaft und melde Dich an, Du wirst ein neues Hobby bekommen oder ein altes vertiefen und hast die Chance gleichgesinnte Partner zu treffen, die vielleicht nur Dich suchen. Übrigens findet man häufig beim Durchblättern des Vorlesungsverzeichnises der Volkshochschulen Ideen für neue Steckenpferde.

Fort- und Weiterbildung: Fort- und Weiterbildung wird zwar hauptsächlich für Berufe angeboten, man findet diese Möglichkeit aber auch im Hobbybereich. Hier treffen sich häufig aktive, suchende Menschen. Sowohl Arbeitgeber, wie auch Vereine sind zum Teil sehr daran interessiert, dass man sich weiterbildet. Die Erfahrung zeigt, dass besonders nach den Vorträgen oder Übungen ein intensiver Austausch beim gemeinsamen Abendessen oder beim nächtlichen Barbesuch stattfindet. manchmal hat man den Eindruck, dass die Motivation für Fortbildungen von dem "Danach" getragen wird.

Wer einen Partner sucht und noch kein Hobby hat, der sollte sich überlegen, ob aus den gemachten Vorschlägen nicht doch der eine oder andere verwirklicht werden könnte. Man muss aus dem Haus gehen, um potentielle Partner zu treffen. Wer sich nicht dazu entschließt, der muss mit dem Postboten, dem Kaminkehrer oder auf der Zeitungsfrau vorlieb nehmen, die sind jedoch meist in festen Beziehungen bereits vergeben. Ein Hobby aufzubauen oder zu pflegen erweitert den Horizont und die Chance auf einen Partner.

Druckbare Version



(C) 2013 - Alle Rechte vorbehalten Dr. med. Wolfgang Prändl